Kryptowährung Börse Löscht Accounts

Die in USA ansässige Kryptowährung Börse Poloniex hat am 27. Dezember 2017 bekannt gegeben, bald alle “alten Konten” zu deaktivieren es seitdem die Benutzer dieser Konten laufen die gleiche Verifizierung durch wie ihre neunen Nutzer, die sogenannte  KYC (KYC know-your-customer) Prüfung durchlaufen müssen. Eine Stichtag zu dem die Konten deaktivierte werden, wird in den ersten Quartal des Jahres 2018 liegen.

Warum möchte das die Kryptowährung Börse Poloniex machen?

Wahrscheinlich möchte die Börse damit die gesetzlichen Vorschriften gewährleisten und sicherstellen, dass ihrer Service nicht für kriminellen Aktivitäten und zu Geldwäsche missbraucht wird. Die User die nicht in der Lage sind diesen Frist einzuhalten werden danach nicht mehr auf ihre Accounts zugreifen können. Dies bedeutet, dass sie nicht keinen zugriff auf ihren Einlagen haben werden können und ausser dem keine Möglichkeit haben die offen Orderes zu ändern. Es wird ein Achtwöchiges Schonfrist eingeräumt.

Es schein so das nur eine einzige Funktionen bestehen bleibt und das ist die Möglichkeit sein guthaben auszuzahlen, das aber auf einen Maximalen Betrag von $2000 USD begrenzt ist.

Hier ist die Presse Meldung von Poloniex zu finden https://poloniex.com/press-releases/2017.12.27-Notice-to-legacy-account-holders/

Poloniex sitzt in USA Wilmington Delaware. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet.  Es werden dort mehr als 50 Währungen gehandelt. Darunter Bitcoin, Etherum, Rippel Litecoin, Monero undviel mehr. Das Handelsvolumen der letzten 24 Stunden Beträgt $1.039.559.725 USD.

Die Börse Hat nicht angegeben wieviel alte Konten betroffen sind.