Wird Avalanche Coin das nächste Ethereum?

Einer der größten Gewinner auf dem Kryptomarkt ist immer wieder Kryptowährung Avalanche Coin. Wie wurde Avax zu einem so erfolgreichen Coin und warum lohnt es sich, sich damit zu befassen? Der Avax Coin hat in letzter Zeit eine unglaubliche Entwicklung durchlaufen. Hinter der Kryptowährung, hinter dem “Blockchain Avalanche Protocol”, stehen dezentrale Finanzen Defi. Die Kosten für den Token schwankten in den letzten Monaten zwischen 55 und 134 Dollar.

Avalanche Coin: Verlauf, Prognose und Chancen auf einen Blick

Was ist die Kryptowährung Avalanche (AVAX)?

Avalanche kam erst im September 2020 auf die Bühne, ist also noch ein junges Netzwerk und bei weiten noch nicht so komplex wie die Protokolle der Konkurrenz. Avalanche ist eine der schnellsten Blockchains da draußen. Es gilt als schnellstes Protokoll für „Smart Contracts“, bei denen es sich um virtuelle Verträge handelt, die Menschen auf der Avalanche-Blockchain austauschen können.

Dies zeigt bereits, mit wem Avalanche konkurrieren will – einschließlich Ethereum. Ethereum ist die zweitgrößte Kryptowährung und kann auch Smart Contracts verarbeiten. Es ist Avalanche sehr ähnlich.

Beide Kryptowährungen basieren auf dem sogenannten Proof-of-Stake-Algorithmus, was bedeutet, dass Transaktionen von Validator-Knoten im Netzwerk genehmigt werden. Jeder, der über eine bestimmte Menge an AVA-Token verfügt, kann als Validator ausgewählt werden. Die Anforderungen hierfür sind recht gering.

Die älteste und beliebteste Kryptowährung, Bitcoin, basiert auf einem Proof-of-Work-Algorithmus. Infolgedessen wird Rechenleistung mehr als alles andere benötigt, um Transaktionen freizugeben. Das Netzwerk ist so riesig, dass riesige Computer und eine große Menge an Strom benötigt werden, um neue Bitcoins zu schürfen und die Transaktionen zu validieren. Im Vergleich zu Bitcoin ist das Avalanche-Protokoll nicht nur deutlich energieeffizienter, sondern auch schneller. Avalanche kann bis zu 4500 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten.

Was hat Avalanche Coin zu bieten?

Die Funktionalität dieses Netzwerks ist eigentlich der von Ethereum oder Solana ziemlich ähnlich. Ein Vorteil des Avalanche-Protokolls besteht darin, dass es den Handel mit NFTs oder nicht austauschbaren Token ermöglicht. Dies könnte ein gutes Zeichen für den Kurs von AVAX Coin sein.

Auch P2P-Kreditoptionen (Peer-to-Peer-Kredite) sind hier möglich. Das sind Kredite unter Privatpersonen. Da Avalanche-Transaktionen billiger sind als die Verwendung von Ethereum, sind viele Anwendungen denkbar. Das zeigt sich auch daran, dass Avalanche im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen nicht nur aus einer, sondern aus mehreren Blockchains besteht.

Wer steckt hinter AVAX?

Die ursprüngliche Idee zu Avalanche stammt von einem Informatiker der New Yorker Cornell University, Emin Gün Sirer. Das entsprechende Whitepaper „Snowflake to Avalanche“ wurde im Mai 2018 veröffentlicht und die vollständige Markteinführung war der September 2020. Avalabs hat gerade über 2 Milliarden US-Dollar von namhaften Investoren eingeworben. Einer der ersten Investoren war die amerikanische Risikokapitalgesellschaft Andreessen Horowitz.

Warum Avalanche Coin AVAX unter all den anderen Coins wählen?

Die Gesamtzahl der Avax-Token ist ähnlich, wie bei Bitcoin auf eine bestimmte Menge begrenzt. Insgesamt können bis zu 720 Millionen Token ausgegeben werden. Im Gegensatz zu Bitcoin Avalanche Coin regelmäßig Token aus dem Umlauf, was für Investoren oft als positive Eigenschaft angesehen wird. Um es zu bewerkstelligen, wird dafür die Transaktionsgebühr verwendet. Dies wird den Wert von Avax stabil halten und Inflation verhindern. Mehr als 523.000 Avax sind auf diese Weise vernichtet worden, was einem Gesamtwert von rund 42,2 Millionen Dollar entspricht.

Welche Nachteile hat der Avalanche Coin?

Im Gegensatz zu Bitcoin und Ethereum ist Avalanche eine sehr junge Kryptowährung. Es muss noch einiges tun, um seine Rolle auf dem Markt zu definieren. Dies bedeutet, dass es weniger dezentralisiert ist, etwa 40 % der Token werden immer noch von Entwicklern gehalten.

Wo kann ich Avalanche (AVAX) Coin kaufen?

Der Coin wird an etwa 70 Börsen gehandelt, darunter Coinbase und Binance. Dafür ist insbesondere das Listing auf Coinbase ein guter Indikator. Es wählt in der Regel nur Coins aus, die ein gewisses Marktvolumen haben und als seriös gelten können. Anleger müssen wissen, dass man AVX-Coins an vielen Börsen nicht mit Euro oder USD kaufen kann. Sie sind jedoch beispielsweise mit Bitcoin oder Ethereum verfügbar.

Was könnte in Zukunft mit dem AVAX-Kurs passieren?

Die künstliche Knappheit, die durch das Vernichten der Coins verursacht wird, könnte den Preis beeinflussen. Der Preis ist in letzter Zeit wegen bekannten Investoren weiter gestiegen. Die Partnerschaft mit Ethereum hat auch zum Preis beigetragen. Andererseits ist Avax natürlich von der allgemeinen Situation auf dem Kryptomarkt betroffen. Wenn der Bitcoin fällt, fallen auch andere Kryptowährungen, so auch Avalanche. Somit ist eine konkrete Prognose sehr schwierig.