Steuersenkungen auf Kryptowährungen und für Kryptounternehmen in Weißrussland

Weißrussland senkt Steuern für Kryptounternehmen

Steuersenkungen auf Kryptowährungen und für Kryptounternehmen in Weißrussland

Die Regierung von Weißrussland hat neue Gesetze verabschiedet, die zum Teil darauf abzielen, die Entwicklung von Unternehmen rund um Kryptowährungen und Blockchain zu fördern.

Laut der staatlichen Medienagentur BelTA unterzeichnete der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko am 22. Dezember ein Dekret über die Entwicklung der digitalen Wirtschaft, das die Nutzung neuer Technologien wie Blockchain gesetzlich verankert und gleichzeitig erhebliche Steueranreize bietet, um die Wirtschaft anzuziehen.

Das Dekret, das von einem lokalen IT-Unternehmen, das sich für die Gesetzgebung einsetzt, zusammengefasst wurde, fördert die Entwicklung des High-Tech-Parks des Landes, einer Sonderwirtschaftszone, die die Regierung als Drehscheibe für Technologie- und Finanzgründungen nutzen will.

Ein Bestandteil des Gesetzes bildet eine Rechtsgrundlage für Unternehmen, die in den Bereichen Smart Contract Development, Token Issuance, Kryptowährungshandel und Mining tätig sind – allesamt für die nächsten fünf Jahre von der Einkommensteuer befreit.

Das Gesetz besagt:

„Umsätze, Gewinne (Erträge, Erlöse) aus verschiedenen Operationen mit Tokens werden erst im Januar 2023 als steuerpflichtige Posten zu erfassen.“

Wie bereits im Juli berichtet, hatte die Zentralbank des Landes bereits Überlegungen angestellt, wie die inländischen Banken Blockchain als Teil eines Transaktionsgarantiesystems einführen könnten.

In einem anderen Bericht, der heute veröffentlicht wurde, stellte Zentralbankchef Pavel Kallaur fest, dass der High-Tech-Park als Anlaufstelle für Kryptowährungsunternehmen dienen soll.

„Was die Krypto-Währungen anbelangt, so erlaubt die Digital Economy Development Verordnung den ansässigen Unternehmen des Hi-Tech Parks, Krypto-Währungen für internationale Geschäfte zu verwenden. Damit sind wir einverstanden“, sagte er zu BelTA.

Quelle: https://www.coindesk.com/belarus-government-cuts-taxes-crypto-businesses/

 

Sebastian
 

Ich bin leidenschaftlicher Webentwickler und Programmierer. Alles was mit Web zu tun hat begeistert mich. Da ist auch klar, dass die Welt der Kryptowährungen mich nicht kalt lässt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen